Fettleber Symptome, Ursachen und Diagnose

Fettleber Symptome und Ursachen

Wird die Fettleber zur neuen Volkskrankheit?

Unsere veränderten Lebens- und Ernährungsbedingungen legen den Grundstein für eine Erkrankung der Leber.

Insbesondere die Fettleber ist ein Problem, das viele Menschen in sich tragen, ohne es zunächst zu bemerken.

Unsere Leber, die Entgiftungs-Zentrale unseres Körpers

Die Leber gehört zu den wichtigsten Organen unseres Körpers. Sie ist im Wesentlichen für den Stoffwechsel verantwortlich und ist die größte Drüse, die wir besitzen.

Ihre wichtigsten Aufgaben sind die Nahrungsverwertung, die Herstellung essenzieller Proteine und die Entgiftung des Körpers.

Die Leber speichert lebensnotwendige Glucose und Vitamine und ist für den Abbau und das Ausscheiden von Stoffwechselabfällen verantwortlich.

Sie reguliert den Cholesterinspiegel und bildet unsere Gallenflüssigkeit, die es uns ermöglicht die mit der Nahrung aufgenommenen Fette zu verarbeiten.

Was ist eine Fettleber? Fettleber Symptome

Der normale Fettanteil einer Leberzelle liegt bei ca. 5 %. Wird dieser Anteil über ein gewisses Maß gesteigert, ist die Leber nicht mehr in der Lage die Nahrung in Nährstoffe zu verwandeln.

Auch eine ihrer wichtigsten Aufgaben, das Herausfiltern von Giftstoffen aus dem Blut und deren Abtransport, kann sie bei einer Verfettung nicht mehr ausreichend erfüllen.

Liegt der Fettanteil der Leberzellen bei mehr als 50 %, so spricht man von einer Fettleber. Sie kann die mit der Nahrung aufgenommenen Fette nicht mehr aufspalten.

Die Ursachen für eine Fettleber liegen häufig in einer falschen Ernährungsweise. Chronischer Alkoholismus, Diabetes mellitus, Übergewicht und Fettsucht sind Faktoren, auf die eine Leberverfettung zurückzuführen ist.

In Europa leiden rund 20 bis 30 % der Bevölkerung unter einer Fettleber. Insbesondere die steigende Zahl übergewichtiger Menschen führt dazu, dass die Fettleber droht, eine Volkskrankheit zu werden.

Die oftmals als harmlose Begleiterscheinung angesehene Fettleber birgt dabei zahlreiche Gefahren einer Folgeerkrankung, wie beispielsweise einer Leberzirrhose. Bei einer Leberzirrhose werden Leberzellen zerstört und nicht selten führt diese Erkrankung zum Tod.

Mit wenigen Maßnahmen können wir selbst dazu beitragen, dass unsere Leber sich einer langen Gesundheit erfreut. Selbst bei einer bereits bestehenden Verfettung können wir mithilfe einer geeigneten Ernährung eine Rückbildung positiv unterstützen und zu einer vollständigen Regeneration beitragen.

Fettleber Ursachen – wie entsteht eine Fettleber?

Eine Verfettung der Leber wird meist einem erhöhten Alkoholkonsum und einer zu fettreichen Ernährung zugeschrieben.

Doch was passiert genau in der Leber? Die Wissenschaftler haben noch keine eindeutige Erklärung finden können.

Fettleber Ursachen sind häufig in unserem eigenen Verhalten zu finden. Trinken wir zu viel Alkohol oder achten wir zu wenig auf eine ausgewogene Ernährung, reagiert unsere Leber mit einer Anreicherung von Fetten.

Die Funktion der Leber besteht unter anderem darin, Kohlenhydrate und Fettsäuren aus der Nahrung herauszufiltern und sie als sogenannte Neutralfette oder Triglyceride in das Blut abzuführen.

Werden zu viele Nahrungsfette- und Kohlenhydrate mit der Nahrung aufgenommen, kann die Leber diese nicht mehr verarbeiten und abführen. Die Folge ist eine Speicherung der Fette und der in freie Fettsäuren umgewandelten Kohlenhydrate.

Zusätzlich werden weitere freie Fettsäuren, wie sie zum Beispiel aus dem Bauchfett freigesetzt werden, von der Leber aufgenommen und gespeichert. Dieses Überangebot an Fetten führt zu einem Anstieg des Fettanteils in den Leberzellen. Der Grundstein für eine Fettleber ist gelegt.

Fettleber Symptome – wie macht sich eine Fettleber bemerkbar?

Die Leber verfügt in ihrem Inneren über keine Nervenstränge, sodass sie keine Schmerzen verursacht. Eine Fettleber entwickelt sich daher weitestgehend unbemerkt. Nur durch eine regelmäßige Untersuchung der Leberwerte kann eine Fettleber frühzeitig diagnostiziert werden.

Auswirkungen und Fettleber Symptome äußern sich unter anderem durch eine erhöhte Müdigkeit und Abgespanntheit.

Fühlen Sie sich häufig erschöpft?

Sie sind morgens nur mit einem starken Kaffee startklar für den Tag?

Dies könnten Fettleber Symptome sein.

Erst im fortgeschrittenen Stadium einer Fettleber kann es durch eine starke Vergrößerung des Organs zu einem Druckgefühl im Oberbauch kommen. Dies sind die ersten schmerzgeprägten Fettleber Symptome.

Im Normalfall nehmen wir die Erkrankung des Organs nicht bewusst wahr, sodass sich der Prozess, von uns unbemerkt, schleichend entwickelt. Auf Fettleber Symptome rechtzeitig zu reagieren kann lebenswichtig sein. Die Folgen einer unbehandelten Fettleber können, wie bereits erwähnt, eine Leberzirrhose, aber auch Leberkrebs sein.

Die rechtzeitige Umstellung falscher Lebensgewohnheiten und das gezielte Senken der Leberwerte kann Sie in vielen Fällen vor schlimmen Folgeerkrankungen bewahren.

Fettleber Ursachen wirkungsvoll bekämpfen

Sie sind uns allen weitreichend bekannt – die Ursachen der Fettleber. Wir frönen den vermeintlichen Freuden des Lebens, trinken meist zu viel und essen übermäßig viel oder das Falsche.

Fast Food, Cocktails und Co. sind die Verführer, die häufig als Fettleber Ursachen verantwortlich sind. Reagieren Sie, bevor sich die ersten Fettleber Symptome zeigen. Mit einer ausgewogenen Ernährung tun Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes und bewahren ihn vor vielen Erkrankungen, zu denen auch die Fettleber gehört.

Die Ernährung ist einer der entscheidenden Ursachen für eine Fettleber. Sie ist das A & O, um einer Fettleber vorzubeugen.

Fettleber Symptome mit einer Ernährungsumstellung erfolgreich verringern

Die Leber ist ein Organ, das sich im früheren Stadium einer Erkrankung durch einfache Maßnahmen vollständig regenerieren lässt. Wirken Sie den Ursachen der Fettleber entgegen und achten Sie auf Ihre Ernährung.

Der Verzicht auf Alkohol ist ebenfalls ein wichtiger Beitrag, die Fettleber Symptome zu bekämpfen. Trinken Sie viel – aber alkoholfrei. Kohlenhydratarmes Mineralwasser und milde Kräutertees, aber auch gerne einige Tässchen Kaffee pro Tag sind eine wirkungsvolle Therapie, die nach und nach zu einer Rückbildung einer Fettleber beitragen kann.

Eine eiweißreiche Ernährung mit frischem Obst und Gemüse ist bestens geeignet, um eine Fettleber weitestgehend zu vermeiden. Hart gekochte Eier, Joghurt, Quark und Käse mit weniger als 30 % Fettanteil sind empfehlenswert.

Vollkornprodukte und Gemüse wie Brokkoli, Spinat und Karotten sind ebenso vorteilhaft für eine ausgewogene Ernährung, wie frisches Obst. Erdbeeren, Orangen und Kiwis sind wichtige Vitaminlieferanten. Meiden Sie allerdings zu saures oder überreifes Obst, wie z.B. Grapefruit. Um die für Sie am besten geeignete Therapie zu finden, sollten Sie den Rat eines Arztes Ihres Vertrauens suchen.